Ausbaustufen beim Fertighaus

Fertighäuser gibt es in unterschiedlichen Ausbaustufen. Ein schlüsselfertiges Haus bedeutet für uns, Ihnen Ihr neues Zuhause bezugsfertig zu übergeben.

Fertighaus Ausbaustufen: Unterschiede

Unterschiede zwischen den verschiedenen Ausbaustufen

In jedem Fall sollten Sie bei der Wahl über die Ausbaustufe Ihres Fertighauses die Leistungen verschiedener Hersteller vergleichen und je nach handwerklichem Geschick entscheiden, welche Variante für Sie am geeignetsten erscheint. Nicht bei jedem Anbieter sind die gleichen Leistungen im Preis enthalten, weshalb Sie diese unbedingt eingehend prüfen und schriftlich fixieren sollten. Darüber hinaus kann die Lektüre der Leistungs- und Baubeschreibung sowie der Allgemeinen Geschäftsbedingungen hilfreich sein, um keine böse Überraschung zu erleben.

Wir bei Petershaus legen Ihnen unsere Ausbaustufen und alle darin enthaltenen Leistungen von Anfang an offen. Auf dieser Seite stellen wir Ihnen unsere klassischen Ausbaustufen vor, welche mit einer gut aufeinander abgestimmten Ausbaufolge und den passenden Schnittstellen der einzelnen Gewerke eine effiziente Abwicklung ihres Bauvorhabens sicherstellen. Natürlich haben Sie auch hier die Zügel des Handelns in Ihrer Hand und die Möglichkeit sich Ihr individuelles Eigenleistungsprogramm selbst zusammen zu stellen.


Sie möchten einen kostenlosen und unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren?
Rufen Sie gleich an unter +49 2832 924154. Oder schreiben Sie uns eine Nachricht.

Ausbaustufen und Leistungsübersicht

Die richtige Ausbaustufe geschickt wählen

Durch ein gewisses Maß an Eigenleistung lässt sich Geld sparen, denn die Preise variieren je nach Ausbaustufe. Die höchste Ausbaustufe, bezugs- oder schlüsselfertig, bezeichnet ein Fertighaus in dem die Bewohner direkt einziehen können, ohne Eigenleistungen erbringen zu müssen.

Bei einem innenausbaufertigen Haus muss der Bauherr beim Tapezieren der Wände selbst Hand anlegen: malervorbereitet oder streichfertig bedeutet, dass Wände noch nicht bestrichen oder tapeziert sind.

Technikfertig ist für Profi-Heimwerker geeignet, die sich zutrauen, Wand-, Decken-, Boden- und Dachbekleidung selbst anzubringen.



Bei manchen Anbietern sind zudem Abschlussarbeiten im elektrischen Bereich erforderlich, wie beispielsweise das Anbringen von Verteilerdosen.

Die niedrigste Stufe – bei uns als holzbaufertig bezeichnet – kommt ausschließlich für diejenigen in Frage, denen gelernte Handwerker im Freundeskreis für den Ausbau zur Verfügung stehen oder welche selber in diesem Bereich tätig sind. Elektro, Estrich, Haustechnik – das alles wird hier vom Käufer selber übernommen.

In der Grafik können Sie anhand der Übersicht einen detaillierten Überblick über unsere verschiedenen Ausbaustufen erhalten, die Sie als Bauherr bei Petershaus wählen können.


Qualität ist unser Anspruch

DHV Siegel
Effizienzhaus Siegel
GHAD Siegel
HFB Siegel
Petershaus Siegel
RAL Gütesiegel