Kontrollierter Luftaustausch: Eine Lüftungsanlage für Ihr Haus

Lüftungsanlagen sorgen in Häusern für den nötigen Luftaustausch und beugen Schimmelbildung durch Feuchtigkeit vor. Schadstoffe entweichen nach außen, während die Heizwärme im Inneren des Hauses erhalten bleibt.

Welchen Zweck erfüllen Lüftungsanlagen in Häusern?

Die meisten Häuser werden heutzutage so konstruiert, dass sie nahezu luftdicht und besonders energiesparend sind. Durch die Wärmedämmung ist gewährleistet, dass möglichst wenig Heizenergie nach außen entweicht und diese effizient genutzt werden kann. Doch gleichzeitig wird dadurch auch das Entweichen von Feuchtigkeit und Schadstoffen erschwert. Aus diesem Grund werden immer häufiger energiesparende Lüftungsanlagen in Fertighäusern verbaut,


die den Luftaustausch vornehmen und das Lüften über offene Fenster überflüssig machen. So sind alle Räumlichkeiten stets mit frischer Luft versorgt, während die Energie trotzdem im Haus bleibt. Durch die Lüftung werden Schadstoffe nach außen befördert und das Risiko einer Schimmelpilzbildung sinkt erheblich. Vor allem in Neubauten und modernen Fertighäusern ist die Energieausstattung mit einer Lüftungsanlage durchaus sinnvoll.


Intelligente Lüftungstechnik

Gut zu wissen: Intelligente Lüftungstechnik mit optimaler Dämmung

Damit die Lüftungsanlage in Ihrem Holzhaus ohne Probleme funktioniert, ist eine hohe Luftdichtheit des Hauses unverzichtbar. Ein gutes Lüftungskonzept steht deswegen bei uns an erster Stelle: Durch unsere Bio-Klima-Außenwände und Bio-Klima-Dächer ist eine optimale Dämmung gegeben, die Energieverluste verhindert und das gesunde Raumklima in Ihrem Eigenheim fördert.

Sie möchten einen kostenlosen und unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren?
Rufen Sie gleich an unter +49 2832 924154. Oder schreiben Sie uns eine Nachricht.
Lüftungsanlage im Betrieb

Petershaus: Die Vorteile einer Lüftungsanlage

Wir setzen bei energieeffizienten Fertighäusern auf Lüftungsanlagen, die frische Luft und ein gesundes Raumklima in Ihrem Zuhause garantieren. Auf diese Weise ist die Wohnungslüftung wesentlich kontrollierter und Sie müssen keine Wärmeverluste durch Stoßlüften in Kauf nehmen. Durch die Anlage ist die Lufttemperatur einfach und vor allem schnell regulierbar. Das wirkt sich auch auf die Finanzen gut aus, denn durch die effiziente Nutzung bleiben die Heizkosten für Ihr Haus dauerhaft niedrig. Zudem ist unsere Wohnungslüftung für Allergiker ein Vorteil: Die Fenster dürfen bei kontrollierter Lüftung zwar jederzeit geöffnet werden, dies ist allerdings kein Muss für den Luftaustausch. Damit sinkt die Gefahr, dass reizauslösende Partikel ins Innere gelangen.


Lüftungsanlage: dezentrale Lüftung

Dezentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung

Dezentrale Anlagen werden nur in Räumen installiert, in denen der kontrollierte Luftaustausch auch wirklich nötig ist. Vor allem in Küchen oder Bädern ist diese Variante sinnvoll und es sind nur geringe Baumaßnahmen notwendig. Da die Leitungen nicht im ganzen Haus verlegt werden müssen, ist der nachträgliche Einbau sogar in Altbauten möglich. Sowohl Installations- als auch Kostenaufwand sind bei dieser Variante vergleichsweise gering.


Mehr zur dezentralen Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung
Lüftungsanlage zentral

Zentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung

Zentrale Anlagen werden hingegen im ganzen Gebäude installiert und erfordern ein durchdachtes und detailliertes Konzept, damit in allen Räumen ein optimaler Luftaustausch gegeben ist. Die effektive Wärmerückgewinnung sorgt dafür, dass die Energie im Haus erhalten bleibt. Zentrale Anlagen empfehlen sich nur in einigen Fällen in Neubauten, da die Installation in Altbauten mit zu großem Bau- und Kostenaufwand verbunden ist.


Mehr zur zentralen Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung