Energieeffizienzklassen für Häuser

Energieeffizienzklassen kennzeichnen den Energieverbrauchswert eines Hauses. Die Einteilung erfolgt in Klassen von A+ bis J und ist im Energieausweis eines Gebäudes festgehalten.

Welche Energieeffizienzklassen gibt es für ein Haus?

Ein guter Energiewert steigert zum einen den Wert einer Immobilie und senkt zum anderen die Energiekosten. Zur Beurteilung des Energiewerts existiert eine Kategorisierung in verschiedene Energieeffizienzklassen.

 

Die energetischen Anforderungen an Neubauten und Altbausanierungen werden in der Energieeinsparverordnung (EnEV) geregelt. Im Jahre 2007 wurde der Energieausweis für Häuser eingeführt. Seitdem wird ein Haus jeweils für 10 Jahre in die Energieeffizienzklassen von A bis J eingeteilt. Dabei werden die Klassen alphabetisch dem jeweiligen Energieverbrauchswert zugeordnet, wobei A bzw. A+ einen niedrigen oder gar keinen Energieverbrauchswert bezeichnet und die Klassen H-J bei Gebäuden in Erscheinung treten, an denen praktisch keine Energiesparmaßnahmen durchgeführt wurden.

Neben der gesetzlich für Gebäude geforderten Einteilung in Energieeffizienzklassen gibt es weitere Bezeichnungen, die Auskunft zum Energiewert des Gebäudes geben, wie den KfW-Effizienzwert. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) nutzt dieses Qualitätszeichen im Rahmen Ihrer Förderprogramme "Energieeffizient Bauen" und "Energieeffizient Sanieren". Die verschiedenen Kategorien (z.B. KfW 40, KfW 55) geben dabei den maximalen Prozentwert des in der EnEV berechneten Primärenergiebedarfs des Referenzgebäudes an. Beim Neubau gefördert werden aktuell die Standards KfW-Effizienzhaus 40 Plus, 40 und 55.

 

Nachfolgend finden Sie die Energieeffizienzklassen nach EnEV mit KfW-Entsprechung und inklusive jährlichem Energiebedarf in der Übersicht:

Die Energieeffizienzklassen für ein Haus im Überblick

  • Energieeffizienzklassen A+: Energiebedarf unter 30 kWh/(m² a). Entspricht einem KfW-Effizienzhaus 40 Plus. Jährliche Energiekosten pro m² weniger als 2 €
  • Energieeffizienzklassen A: Energiebedarf 30 bis unter 50 kWh/(m² a). Entspricht einem KfW-Effizienzhaus 40. Jährliche Energiekosten pro m² entsprechen 2 €
  • Energieeffizienzklassen B: Energiebedarf 50 bis unter 75 kWh/(m² a). Entspricht einem KfW-Effizienzhaus 55. Jährliche Energiekosten pro m² entsprechen 3 €
  • Energieeffizienzklassen C: Energiebedarf 75 bis unter 100 kWh/(m² a). Jährliche Energiekosten pro m² entsprechen 4 €
  • Energieeffizienzklassen D: Energiebedarf 100 bis unter 130 kWh/(m² a). Jährliche Energiekosten pro m² entsprechen 6 €
  • Energieeffizienzklassen E: Energiebedarf 130 bis unter 160 kWh/(m² a). Jährliche Energiekosten pro m² entsprechen 7 €
  • Energieeffizienzklassen F: Energiebedarf 160 bis unter 200 kWh/(m² a). Jährliche Energiekosten pro m² entsprechen 9 €
  • Energieeffizienzklassen G: Energiebedarf 200 bis unter 250 kWh/(m² a). Jährliche Energiekosten pro m² entsprechen 11 €
  • Energieeffizienzklassen H-J: Energiebedarf über 250 kWh/(m²a). Jährliche Energiekosten pro m² mehr als 13 €

Bitte beachten Sie, dass es sich bei den aufgeführten Energiekosten lediglich um Näherungswerte handelt. Als Berechnungsgrundlage dient eine Raumtemperatur gemäß DIN. Die tatsächlich anfallenden Kosten hängen maßgeblich vom persönlichen Verbraucherverhalten ab.

Sie möchten einen kostenlosen und unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren? 

Füllen Sie einfach unser Kontaktformular aus oder rufen Sie uns an.
Jetzt Kontakt aufnehmen

Petershaus Fertighaus: Hohe Energieeffizienz in Ihrem neuen Zuhause

Ein Petershaus ist äußerst energieeffizient konstruiert. Bei einem solchen Effizienzhaus profitieren Sie von den hohen energetischen Vorteilen. Sparen Sie Energiekosten und leisten Sie so auch noch einen wertvollen Beitrag für Natur und Klimaschutz.

 

Klimabewusstes Bauen ist für viele Bauherren ein großes Thema. Durch unsere fundierte und langjährige Erfahrung in diesem Bereich können wir Ihnen ein Haus anbieten, welches schon in der Planungsphase auf eine besonders hohe Energieeffizienz ausgelegt wird. Wir bei Petershaus sehen Ihre Gebäudehülle als Ganzes und dämmen sie entsprechend einheitlich und vollständig bis in die Dachspitze. Hierfür verwenden wir aus Überzeugung eine hochwertige Zellulose-Einblasdämmung. Kein anderes Material vereint so einzigartig Dämm- und Raumklimavorteile.

Jedes unserer Häuser besitzt hervorragende klimatische Eigenschaften und erreicht somit standardmäßig bereits die KfW-Effizienzklasse 55. Durch die perfekte Isolierung der Bio-Klima-Wände und des Dachs überhitzt Ihr Haus im Sommer nicht und die Wärme bleibt im Winter erhalten. Das Ergebnis: Die Kosten für Energie, wie Heizung, warmes Wasser und Strom werden gesenkt. Noch dazu sind unsere Häuser aufgrund der natürlichen Baustoffe so auch bestens für Allergiker geeignet. Mit einem Wohnkonzept, das auf erneuerbare Energien setzt, ist es zudem möglich, den Energiebedarf für Heizung, Warmwasser und Strom selber zu decken. Kann in der jährlichen Energiebilanz der externe Energiebezug durch eigene Energieerzeugung ausgleichen werden, handelt es sich um ein Nullenergiehaus. Mit einem Energie-Plus-Haus kann durch Photovoltaik-Anlagen sogar zusätzlicher Strom erzeugt und ins öffentliche Netz eingespeist werden. Hierfür erhalten Sie eine entsprechende Vergütung. Gerne beraten wir Sie dazu ausführlich.

Qualität ist unser Anspruch

DHV Siegel
Effizienzhaus Siegel
GHAD Siegel
HFB Siegel
Petershaus Siegel
RAL Gütesiegel