Fünf Fragen an... Alrun Ordelmans

Alrun Ordelmans, 25, Zimmerer

Insights vom Zimmerer

1. Wie lange arbeiten Sie schon bei Petershaus?

Ich habe 2010 mit meiner Zimmerer-Ausbildung hier bei Petershaus angefangen; die Ausbildung hat zwei Jahre gedauert. Seit drei Jahren bin ich also Gesellin. Ich möchte jetzt auch noch einige Jahre handwerklich arbeiten, später dann vielleicht den Meister machen, mal sehen.

2. Was sind Ihre Aufgaben?

Ich bin meistens in der Halle tätig, in der wir die Elemente fertigen, die später auf der Baustelle verbaut werden. Wir haben hier zwei Teams, die relativ konstant entweder auf der Baustelle oder in der Fertigungshalle arbeiten. Ich bin Teil der Hallengruppe. Aber natürlich wechselt man bei Bedarf auch den Arbeitsort.

3. Was ist das Besondere an Ihrer Arbeit?

Ich bin als Waldorfschülerin schon früh mit dem Werkstoff Holz in Berührung gekommen. Da war der Wunsch natürlich nicht ganz unlogisch, später auch mit Holz zu arbeiten. Ich wollte auch unbedingt etwas Ökologisches machen, über meine Familie bin ich dann zu Petershaus gekommen.

4. Wo sehen Sie die Besonderheit der Petershaus-Häuser?

Das Ökologische ist für mich die große Besonderheit, ich bin auch privat in dieser Richtung engagiert, daher passt das ganz wunderbar.

5. Mein Petershaus-Traumhaus sieht so aus...

Viele Ecken, viele Kanten muss es haben. Nur ja nicht quadratisch-praktisch-gut!